Synchronisieren

Navigation:  Tools und Spezialfunktionen >

Synchronisieren

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Directory Opus liefert Ihnen zwei unterschiedliche Methoden, um Ihre Ordner zu synchronisieren. Die erste Methode ist ein einfacher Mechanismus, der die vordefinierten Befehle UPDATEAL und UPDATEEXISTING benutzt. Diese Funktion wurde als ein leistungsstarkes und schnelles System entworfen, um verschiedene Datenbereiche synchronisieren zu können. Sie können sich für verschiedene Situationen einen oder mehrere Schaltflächen erstellen, um unterschiedliche Synchronisationsprozesse für unterschiedliche Aufgaben zu verwenden.

Um dieses System zu benutzen, öffnen Sie zuerst einen Dual-Lister, benutzen Sie die linke Seite dabei als Quell- und die rechte als Zielverzeichnis. Anschließend markieren Sie alle Dateien oder ausgewählte Dateien im Quellordner mit (Strg+A) oder einer Selektion daraus oder grenzen Sie die Auswahl mit einem entsprechenden Kopierfilter ein. Als nächstes verwenden Sie entweder die Funktion „Bestehende Aktualisieren“ oder „Alle Aktualisieren“, um die ausgewählten Dateien vom Quellordner zum Zielordner zu aktualisieren.

Diese Kommandos sind Erweiterungen des Kopierbefehls und werden in der Standardeinstellung in der Liste der bestehenden Dateibefehle im Dateimenü aufgeführt. Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie diese, wie auch alle anderen DOpus Kommandos, bearbeiten oder auf Symbolleisten ablegen können. Sie können auch das DOpus-Layoutsystem dazu verwenden eine benutzerdefinierte Einstellung (vielleicht ein bestimmtes Quell- und Ziellaufwerk, das Sie ständig aktuell halten möchten) als neues Listerlayout abzuspeichern.

Das “Alle Aktualisieren”-Kommando kopiert nur die Dateien, die a) noch nicht im Zielverzeichnis existieren oder b) die zwar im Zielverzeichnis existieren aber unterschiedlich zu den Dateien im Quellverzeichnis sind.

Dateien, die keines der beiden Kriterien erfüllen, werden nicht kopiert. Dies ist ein hilfreicher Weg, um z.B. Ihre Webseite auf einem FTP-Server aktuell zu halten, ohne überflüssige Dateien transferieren zu müssen. Eine Datei wird als unterschiedlich eingestuft, wenn sich ihr Zeitstempel oder die Größe geändert haben, der Inhalt der Datei selbst wird dabei nicht verglichen.

Das “Bestehende Aktualisieren”-Kommando arbeitet ähnlich dem “Alle Aktualisieren” mit der Ausnahme, dass Dateien im Zielverzeichnis nur dann erneuert werden, wenn sie bereits existieren und unterschiedlich zum Quellverzeichnis sind. Dateien, die nicht im Zielverzeichnis existieren, werden nicht kopiert. Die Standardeinstellung von DOpus ist so eingestellt, dass beides, Dateigröße und Datum dazu benutzt werden, festzustellen, welche Dateien unterschiedlich sind. Natürlich können Sie diese Einstellung auf die Größe oder die Zeit limitieren.

Das Kommando wählt standardmäßig Dateien aus, die unterschiedlich in Größe oder Datum sind. Ein Kommando lässt sich aber auch dazu verwenden nur die Größe oder nur das Datum oder um mit anderen Argumenten weitere Details der Auswahlkriterien zu treffen.

Da diese Kommandos nichts anderes als Erweiterungen des normalen Kopierkommandos sind, werden Sie auch genauso mit einem Dialog auf die Unterschiede zwischen Dateien aufmerksam gemacht und bei Bedarf können Sie die entsprechende Auswahl zum Überschreiben einer Datei treffen. Wenn Sie sicher sind, dass Sie immer die Zieldateien überschreiben möchten, können Sie auch die betreffende Taste mit den entsprechenden Argumenten wie FORCE hinterlegen, um einen Dialog zu vermeiden.