Properties [Raw-Befehl]

Navigation:  Raw-Befehle >

Properties [Raw-Befehl]

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Der Befehl Properties erlaubt es, auf den Dialog Systemeigenschaften für Dateien und Ordner zuzugreifen. Ohne Angabe weiterer Optionen wird der Eigenschaften-Dialog für alle gewählten Dateien und Ordner angezeigt (wenn mehr als eine Datei angewählt ist, wird ein spezieller Dialog, kombinierte Eigenschaften, angezeigt).
 

Die Befehlsvorlage für diesen Befehl ist:

 

FILE, FOLDEROPTIONS/S, FORMATLIST/S, FTPSITE/S, LISTER/S, NOFROMFOCUS/S, SETCOLOR/O, SETWALLPAPER/O[<default>, center, tile, stretch, menu], SINGLE/S

 

FOLDEROPTIONS/O: Diese Option zeigt die Ordneroptionen für den aktuellen Ordner an. Sie kann einen optionalen Wert zwischen 0 und 3 annehmen, welcher die Anfangsseite des Editors für die Ordneroptionen repräsentiert.

 

FORMATLIST/S: Diese Option arbeitet als dynamischer Befehl, der eine Liste definierter Ordnerformate erstellt. Dies lässt sich über die Funktion Folder Options konfigurieren. Wird ein Format aus dieser Liste ausgewählt, so wird der aktuelle Ordner automatisch mit diesen Einstellungen neu eingelesen und dargestellt.

 

FTPSITE/S: Mittels dieser Option kann der Dialog Site Properties für die aktuell verbundene FTP-Site angezeigt werden.

 

LISTER/S: Diese Option zeigt für den im aktiven Lister gewählten Ordner systemeigenen Eigenschaften-Dialog an.

 

NOFROMFOCUS/S: Das Standardverhalten dieses Befehls ist, entweder auf die Dateianzeige im Quellverzeichnis oder auf den Dateibaum zu wirken, abhängig davon, wo sich der Fokus befindet. Sie können dieses Verhalten mittels des Schalters NOFROMFOCUS deaktivieren, so dass nur noch die Dateianzeige berücksichtigt wird.

 

SETCOLOR/O: Wird diese Option alleine benutzt, so wird eine Liste definierter Ordnerfarben angezeigt, welche dann einem gewählten Ordner zugewiesen werden können. Dies ist zur Verwendung im Kontextmenü für "alle Dateien" vorgesehen. Weiterhin kann ein Farbenname angegeben werden, um eine Farbe zuzuweisen.

 

SETWALLPAPER/O: Mittels dieser Option kann eine gewählte Bilddatei als Wallpaper für den Desktop festgelegt werden. Jedes von Directory Opus unterstützte Bildformat kann hierzu benutzt werden. Weiterhin können optional die Parameter center, tile oder stretch für als Einstellung für das Wallpaper angegeben werden. Wird menu als Wert angegeben, so wird ein Aufklappmenü mit den Optionen Center, Tile und Stretch angezeigt. Dies ist sehr nützlich in Kontextmenüs; beispielsweise kann folgender Befehl dem Kontextmenü für erkannte Bilddateien hinzugefügt werden:

 

Properties SETWALLPAPER=menu

 

Die Option SINGLE modifiziert das Standardverhalten des Befehls Properties. Normalerweise, wenn mehrere Dateien gewählt wurden, wird nur ein einzelner Dialog für die kombinierten Eigenschaften aller Dateien angezeigt. Wurde jedenfalls die Option SINGLE angegeben, so werden für alle gewählten Dateien oder Ordner einzelne

Eigenschaftendialoge angezeigt.