Ordnerverhalten

Navigation:  Voreinstellungen > Ordner >

Ordnerverhalten

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Ordnergröße automatisch berechnen für -
Ist diese Option eingeschaltet, wird die Größe aller Unterordner automatisch ermittelt, wenn ein Ordner gelesen wird. Aus der Ausklappliste können Sie auswählen, für welche Art von Laufwerken Sie dies benutzen möchten. Wählen Sie zwischen „alle lokalen und Netzwerklaufwerke“, „ nur lokale Laufwerke“ und „nur feste lokale Disks“.
 
Die Berechnung wird im Hintergrund mit niedriger Priorität und generell transparent für den Nutzer durchgeführt. Besitzen Sie einen langsamen Rechner, möchten Sie die Option aber eventuell lieber abschalten.
 
Beachten Sie, dass Sie nicht auf die Ordnergrößenberechnung warten müssen. Sie können den Lister ganz normal nutzen, während die Größen berechnet werden. Wechseln in einen anderen Ordner bricht automatisch jede ausstehende Berechnung ab.
 
Wenn Sie sich dafür entschieden haben, die Ordnergrößen nicht automatisch berechnen zu lassen oder Sie die Ordnergröße neu berechnen lassen möchten, wählen Sie den/die Ordner an und benutzen Sie den „GetSizes“ Befehl. Standardmäßig ist in DOpus für den alle Ordner Dateityp das „dblclkalt“ (Doppelklick + Alt) Ereignis für die Funktion „GetSizes“ (Ordnergrößenberechnung) definiert. Um die Ordnergröße berechnen zu lassen, führen Sie einfach einen Doppelklick auf einen Ordner aus und drücken dabei die Alt-Taste.

Auswahl-Modus abbrechen, wenn der Ordner geändert wurde (V10)
Hiermit wird der Auswahl-Modus automatisch deaktiviert, wenn Sie in einen neuen Ordner wechseln.

FlatView-Modus abbrechen, wenn der Ordner geändert wurde
Hiermit wird die erweiterte FlatView Ansicht automatisch deaktiviert, wenn Sie in einen neuen Ordner wechseln.

Inhaltstyperkennung für Ordner aktivieren
Ist dies aktiviert, versucht DOpus den Typ von Dateien und Ordnern automatisch zu erkennen und den am besten passenden Anzeige Modus dafür zu verwenden. Zum Beispiel wird dann für Ordner, die hauptsächlich Bilder enthalten der Miniaturansicht Modus verwendet. Das aktuell von DOpus verwendete Auswahlkriterium kann unter „Ordnerformate – Dateitypformate“ im nächsten Abschnitt festgelegt werden. Sie können auch Ihre eigenen Kriterien festlegen, um einen Ansichtsmodus für bestimmte Dateitypen auswählen zu lassen.

Beim Hochgehen vorherigen Ordner markieren
Wenn diese Funktion aktiv ist, wird beim Klicken des “Hoch”-Schalters im Lister der vorherige Ordner ausgewählt.

Verknüpfungen zu Ordner wie Ordner sortieren
Diese Auswahl hat den Effekt, dass Ordnerverknüpfungen für die Sortierung genauso behandelt werden als ob es sich um echte Ordner handeln würde.

Dateikommentarsystem 'descript.ion' statt NTFS-Kommentaren verwenden
Bei Auswahl dieser Option unterstützt DOpus den Quasi-Standard für Dateikommentare, das descript.ion-System. Sie können die Unterstützung ein und ausschalten, je nachdem wie Sie dies benötigen. Das Einschalten des Dateikommentarsystems kann die Performance beeinträchtigen, daher ist es standardmäßig ausgeschaltet. Standardmäßig haben die Dateikommentare selber das Versteckt-Attribut gesetzt, daher können Sie auch auswählen diese für die normale Dateianzeige zu verstecken. Wenn die Dateikommentare aktiv sind, können Sie Dateikommentare setzen oder modifizieren indem Sie „Dateibeschreibung eingeben“ nutzen.

Automatisches Laden bestimmter Arten von Ordnern verhindern
Wenn der Anfangspfad eines neuen Listers auf einen Ordner gesetzt ist, liest DOpus normalerweise immer dessen Inhalt aus. In manchen Fällen (FTP-Seite, CD-ROM, etc.) möchten Sie dieses Verhalten vielleicht unterbinden, um zu verhindern, dass z.B. bei jedem Listerstart auf das Netzwerk oder Internet zugegriffen wird. Sie können frei wählen, welche Ordner von dieser Option betroffen sein sollen.

 

_img519