Ordnerregister

Navigation:  Der Lister >

Ordnerregister

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

_img470

.1 Ordnerregister

Der Einsatz von Registern (Tabs) hat sich schon bei Mozillas Firefox als sehr praktisch erwiesen, weil man verschiedene Seiteninhalte in einem Fenster darstellen kann und nicht mehrere DOpus-Fenster öffnen muss. Der Wechsel zwischen den Inhalten ist zudem einfacher, weil man direkt den Titeltext sieht und anklicken kann. Register sind sehr flexibel und einfach zu handhaben. Ein Doppelklick in den leeren Bereich öffnet ein neues Tab, ein Doppelklick auf ein Tab schließt es wieder. Natürlich gibt es auch hier viele Optionen zum Verschieben und Kopieren der Tabs und alles lässt sich frei konfigurieren.

Jeder Dateianzeige wurde ein Ordnerregister zugeordnet (in Dual-Listern jedem Lister). In der Standardeinstellung werden diese Ordnerregisterleisten ständig angezeigt, solange zumindest ein Register geöffnet ist. In den Voreinstellungen können Sie diese Register verstecken, solange sie nicht benötigt werden.

Ein Register arbeitet exakt mit einer Dateianzeige zusammen. Sobald Sie zwischen Registern wechseln, werden vorherige nicht geschlossen oder eingefroren, sie werden nur versteckt. Das bedeutet, dass deren Inhalte und Status (z.B. Dateimarkierungen) völlig intakt bleiben. Um zwischen Registern zu wechseln, klicken Sie diese einfach nur an. Ebenfalls können Sie zwischen den Registern wechseln, indem Sie im Quellverzeichnis die Strg-Taste oder im Zielverzeichnis die Strg+Umschalt-Taste halten und dabei entweder die linke oder rechte Cursortaste verwenden. Diese Zuordnung können Sie über die Voreinstellungen ändern.

_img471

Wenn Sie den Mauszeiger über einen Eintrag Ihres Registers bringen, wird dieser unterstrichen dargestellt, um Ihnen zu zeigen, dass dieses Label jetzt aktiv ist. Bei einem Rechtsklick auf dieses Label wird das Kontextmenü dieses Verzeichnisses angezeigt. Per Drag&Drop können Sie eine Verknüpfung zu diesem Verzeichnis erstellen, es kopieren oder andere Dateien in dieses Verzeichnis kopieren/verschieben.

_img472

Beim Halten des Mauszeigers über einem Label eines Registers wird dieses nach einer Sekunde in den Vordergrund gebracht, damit Sie auch auf die Unterordner dieses Registers Drag&Drop-Aktionen ausführen können. Ein weiteres Kontextmenü erscheint, sobald Sie einen Rechtsklick auf das Symbol eines Registers ausführen. Dieses Kontextmenü enthält die Steuerungsfunktionen der Register.

 

Gruppen - Speichert Registergruppen oder bearbeitet diese.

Neues Register - Öffnet ein neues, leeres Register.

Register duplizieren - Dupliziert dieses Register.

Register nach x duplizieren - Dupliziert dieses Register auf die andere Seite eines Dual-Listers.

Register nach x verschieben - Bewegt dieses Register auf die andere Seite eines Dual-Listers.

Übergeordneten Ordner als Register öffnen - Öffnet das Parent-Verzeichnis dieses Registers in einem neuen Register.

In neuem Lister öffnen

In neuen Lister aufteilen

Register umbenennen - Erlaubt das Ändern der Bezeichnung eines Registers.

Register sperren

Entsperrt

Gesperrt  - Gesperrt heißt, dass keine Ordneränderungen in diesem Register erlaubt sind. Doppelklicken Sie einen Ordner in einem gesperrten Register, wird der Ordner nicht in diesem Register geöffnet, sondern ein neues Register wird erstellt.

Gesperrt (erlaubt Ordneränderungen) - Der zweite Modus Gesperrtes Register (erlaubt Ordneränderungen) bewirkt, dass Änderungen temporär erlaubt sind.

Gesperrt (ungesperrtes Register wiederverwenden)

Register x schließen - Register x schließen.

Alle anderen Register schließen - Alle anderen Register schließen.

Register schließen - Dieses Register schließen.

 

Bei einem Rechtsklick auf eine freie Fläche der Registerleiste erscheint ein Untermenü. Über dieses Kontextmenü können Sie auf Ihre gespeicherten Registergruppen zugreifen und eine Zusammenstellung Ihrer jetzigen Register als neue Gruppe speichern.

Weitere Möglichkeiten die Register über die Maus zu kontrollieren sind:

Doppelklick mit linker Maustaste - Schließt das Register.

Klick mit mittlerer Maustaste auf das Register - Schließt das Register.

Doppelklick mit linker Maustaste auf ein freies Feld der Registerleiste öffnet ein neues Register.

 

Die Anordnung der Register kann durch Anfassen am Register außerhalb der Beschriftung durch einfaches Verschieben geändert werden. Genauso lassen sich die Register selbst durch das Verschieben zu der anderen Seite oder zu einem anderen Lister bewegen. Wird dabei die Strg-Taste benützt, wird nur kopiert.

Verzeichnisse können direkt auf die Registerleiste (auch zwischen existierenden Registern oder an deren Ende) gezogen werden, um diese als neue Register zu öffnen.

Sie können Zusammenstellungen von Register als Registergruppen speichern und diese zu jeder Zeit wieder öffnen. Sobald Sie eine neue Registergruppe konfigurieren, haben Sie die Möglichkeit, zuerst alle existierenden Register zu schließen.

Ordnerregister können gesperrt werden, um zu verhindern, dass das angezeigte Verzeichnis verändert wird. Um ein Register zu sperren, wählen Sie die entsprechende Funktion aus dem Kontextmenü des Registers oder führen Sie den Go TABLOCK-Befehl aus. Zusätzlich können Sie mit dem Register „Ordner bearbeiten“ in den Voreinstellungen einstellen, ob und wie Ordnerregister gesperrt werden sollen.

Es gibt drei verschiedene Sperr-Modi. „Gesperrt“ bedeutet, dass keinerlei Verzeichnisänderungen erlaubt sind. Der Versuch ein neues Verzeichnis zu öffnen (zum Beispiel mittels Doppelklick) führt dazu, dass das neue Verzeichnis in einem neuen Register geöffnet wird. Der zweite Modus „Gesperrte (erlaubt Ordneränderungen)” bedeutet, dass Änderungen zugelassen sind, allerdings nur temporär ausgeführt werden. Beim Klicken auf „Zurück“ oder Wechseln zu einem anderen Register wird das Verzeichnis geöffnet, auf dem das Register gesperrt ist. Der dritte Modus „Gesperrt (ungesperrtes Register wiederverwenden)“ bewirkt, dass Opus ein ungesperrte Register verwendet, um ein neues Verzeichnis zu öffnen. Wenn es keine ungesperrten Register gibt, wird ein neues erstellt.

Ordnerregister können auch umbenannt werden. Wenn für ein Register ein benutzerdefinierter Name festgelegt ist, dann bleibt dieser auch bestehen, wenn das Verzeichnis geändert wird. Um ein Register umzubenennen, klicken Sie es einmal an oder rechtsklicken Sie das Registersymbol und wählen die entsprechende Funktion. Sie können Registern auch in den Voreinstellungen benutzerdefinierte Namen geben.

 

Anderweitige Unterstützung für Ordnerregister

Standardmäßig ist Strg+Linker Pfeil mit Go TABSELECT -1 verknüpft, Strg+RechterPfeil mit Go TABSELECT -1 und die Strg+Umschalt-Formen der Befehle entsprechen den gerade genannten, haben jedoch den Zusatzbefehl OPENINDEST um die Ziel-Dateianzeige zu kontrollieren. Strg+F4 ist mit Go TABCLOSE verknüpft.

Das Standard-Registermenü enthält einen „Neues Register“-Befehl, der mit der Tastenkombination Hotkey Strg+T verknüpft ist. Das Standard-Kontextmenü für Ordner enthält den Befehl “In neuem Ordnerregister öffnen” und die Alt+Doppelklick-Aktion für Ordner ist Go NEWTAB, womit Sie mittels eines Doppelklicks einen Ordner in einem neuen Register anzeigen lassen können.

Es gibt drei registerbezogene Ereignisse unter “Voreinstellungen-Klänge”, und Sie können unter Voreinstellungen -> Anzeigen -> Bilder eine Bilddatei als Hintergrund für die Registerleiste definieren.

Der "Ordner erstellen"-Dialog hat eine Option, mit der Sie einen neu erstellen Ordner in einem neuen Ordnerregister anzeigen lassen können. Der Schalter für diese Option verfügt über drei Zustände. Ist die Funktion deaktiviert, so wird der neue Ordner in der aktuellen Dateianzeige geöffnet. Ist die Option aktiviert, wird der neue Ordner in einem neuen Ordnerregister geöffnet. Ist der Schalter in der „mittleren“ Position, so wird der neue Ordner in einem neuen Ordnerregister geöffnet, dieser aber nicht in den Vordergrund gebracht. Der READAUTO-Parameter für den elementaren CreateFolder-Befehl gibt Ihnen die Möglichkeit, diese Optionen zu kontrollieren.

Der Go DRIVEBUTTONS-Befehl unterstützt den NEWTAB-Parameter, um Ordner in einem neuen Ordnerregister zu öffnen. Es gibt zudem ein multifunctabs-Argument für diesen Befehl, das das Öffnen von neuen Ordnerregistern in der linken oder rechten Dateianzeige ermöglicht.

Die Favoriten und Verlaufs-Befehle haben beide einen NEWTAB-Parameter, um Ordner in einem neuen Ordnerregister zu öffnen.

Die Befehlsliste im Anpassen-Dialog beinhaltet einen Neues Register öffnen- sowie einen Ordnerregistergruppenliste-Befehl.