Ordneroptionen

Navigation:  »No topics above this level«

Ordneroptionen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

_img542

Directory Opus bietet Ihnen ein leistungsfähiges System zum Anpassen der optischen Anzeige und der ordnerspezifischen Anzeigeformate. Über die Ordnereigenschaften können Sie die Formate aller Lister und der Spezialordner festlegen. Verschiedene Anzeigeoptionen, Spalten, Sortierreihenfolgen, Filter und dergleichen können Sie hier einstellen. DOpus unterstützt ein Standard-Listerformat für lokale Ordner, Netzlaufwerke und Wechselmedien, FTP-Server und ZIP-Archive. Sie können zudem bestimmte Formate für einzelne Ordner und für bestimmte FTP-Sites einstellen.

Lister merken sich bei einem Ordnerwechsel das aktuell eingestellte Ordnerformat solange bis es von Ihnen geändert oder von einem gespeicherten Ordnerformat überschrieben wird.

Die Formatsperre in der Statuszeile können Sie verwenden, um im Lister vorübergehend die automatische Übernahme von gespeicherten Ordnerformaten zu sperren.

Durch Betätigen von OK oder Übernehmen übernehmen Sie die aktuellen Formateinstellungen für den aktuellen Lister. Sie werden aber nicht dauerhaft gespeichert. Um schnell die aktuellen Einstellungen für den Ordner oder für alle Ordner dauerhaft zu speichern, verwenden Sie eine der Schaltflächen im oberen Teil des Dialogs. Das Register Ordnerformat in den Voreinstellungen für die Ordner (Voreinstellungen->Ordner->Ordnerformat) zeigt eine Liste mit allen, von Ihnen konfigurierten Ordnerformaten an.

Aktuelles Ordnerformat speichern kann die aktuellen Ordnereinstellungen als Standardeinstellung für diesen Ordner oder für alle Ordner übernehmen Anmerkung: Die Übernahme des aktuellen Ordnerformats als Standardeinstellung für ALLE Ordner müssen Sie explizit bestätigen, da alle bisher gespeicherten Ordnerformate überschrieben werden!

Gespeichertes Format löschen löscht die Ordnereinstellungen für diesen Ordner (wenn es eine gibt) oder für alle Ordner. Das Löschen aller gespeicherten Ordnerformate müssen Sie ebenfalls explizit bestätigen.

Gespeichertes Format löschen und auf Standard zurücksetzen setzt die ausgewählte Einstellung auf die Standardwerte für den aktuellen Ordner (wenn es einen gibt) zurück und setzt die Einstellung auf die Benutzer­einstellungen, die Standardeinstellungen oder eines der favorisierten Formate zurück.

 

Das Register Ordnerformate dient der Verwaltung der gespeicherten Ordnerformate und der Standardformate für die verschiedenen Ordnertypen. Sie können es auch zur Änderung der Dateitypenformate verwenden – das sind die Formate, die DOpus automatisch auf Ordner anwendet, die bestimmte Arten von Dateitypengruppen enthalten. Dazu muss die Dateitypformaterkennung eingeschaltet sein.

 

_img517

 

Die angezeigten Formatgruppen in diesen Listen sind:

Pfadformate (V10)

Systemordner (V10)

Ordnerformate - Formate, die für spezifische Ordner gespeichert wurden.

Dateitypformate - enthält Formate, die für Dateitypengruppen definiert wurden.

Standardformate - enthält Formate, die angewendet werden, falls kein übergeordnetes Format vorhanden ist.

Bevorzugte Formate - enthält selbst entworfene Formate, auf die Sie schnell und einfach aus anderen Bereichen von DOpus zugreifen können.

Das Verhalten der Ordnerformate ist fast selbsterklärend. Ist ein Formateintag nicht angewählt, bedeutet dies, dass das Format noch nicht festgelegt/eingestellt wurde. Zum Beispiel ist im obigen Bild das Standardformat für die lokalen Laufwerke und die Netzlaufwerke nicht definiert.

Die Schaltflächen Hinzu, Bearbeiten und Löschen verhalten sich wie erwartet. Die Schaltfläche Hinzu -> Dateitypformat öffnet den Dateitypen-Editor. Dort werden die Dateitypengruppen festgelegt.

Mit einem Rechtsklick über einem Format in den Listen kann man von einem Format zu einem anderen kopieren. Ebenfalls können individuelle Formate auf Standard oder eines der bevorzugten Formate zurückgesetzt werden. Ebenso können Sie bestehende Formate in die bevorzugten Formate hineinkopieren.

In der Standardsymbolleiste hat die Schaltfläche Ordneroptionen ebenfalls ein ausklappendes Menü, in welchem Sie aus Ihren bevorzugten Formaten sowie dem Standardformat auswählen können. So haben Sie die Möglichkeit schnell die Ordnerformate einzelner Lister zu ändern, ohne sich erst durch die Ordneroptionen klicken zu müssen.

Wichtig: Wenn Sie in den Voreinstellungen für Ordner die Option Geschützte Betriebssystemdateien verbergen aktivieren, werden Ordner, die ein H (Versteckt) und S (System) Dateiattribut besitzen, weder in den Listern, noch in der Dateianzeige oder gar in der Ordnerstruktur aufgeführt. Diese Option überschreibt jegliche Ordnereinstellungen.