Optionen

Navigation:  Voreinstellungen > Verschiedenes >

Optionen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Andocken von Listern erlauben
DOpus hat die Fähigkeit automatisch individuelle Einzel-Lister anzudocken, um daraus eine Dual-Lister zu bilden. Wenn Sie die Titelleiste eines Einzel-Listers über die Titelzeile eines anderen Einzel-Listers ziehen, wird DOpus diese automatisch aneinanderdocken. Genauso können Sie einen Dual-Lister in zwei Einzel-Lister auftrennen. Sie erreichen dies, indem Sie die Titelleiste einer Dateianzeige aus dem Listerfenster ziehen. Auf ähnlichem Wege können Sie auch die rechte und linke Seite von zwei Listern vertauschen. Sie ziehen einfach die Titelleiste einer Dateianzeige horizontal auf die entgegengesetzte Seite.
 
Ist die Option nicht aktiviert, lassen sich Lister nicht andocken und Dual-Lister können nicht getrennt werden oder deren Seiten vertauscht werden. Mit der Umschalt-Taste können Sie dies außer Kraft setzen.
 
Es ist nur möglich Einzel-Liste zu docken, um einen Dual-Lister zu erhalten. Sie können nicht mehr als zwei Lister oder zwei Dual-Lister aneinander docken.

Pfadvervollständigung in Pfadfeldern
Dies bietet eine Hilfe, wenn Sie Text in ein Pfadfeld eingeben. Um Tipparbeit zu sparen, kann DOpus den Pfad für Sie vervollständigen. Sie können die Pfadvervollständigung abschalten oder auswählen, dass DOpus den Pfad automatisch vervollständigt während Sie tippen oder darauf wartet, dass Sie hoch bzw. runter drücken, bevor der Pfad vervollständigt wird. Die Pfadvervollständigung ist in jedem Feld verfügbar, welches für einen Pfadeintrag ausgelegt ist. Ein Beispiel hierfür ist die Standard-Pfad-Symbol-Leiste oder das versteckte Pfadeintrags-Feld, das erscheint wenn Sie Umschalt- und Eingabetaste in einem Lister drücken.
Nachdem DOpus einen Pfad komplettiert hat, bewirkt das Drücken von Slash oder Backslash, dass der Cursor an das Ende des Pfadelementes springt, damit Sie das nächste Element eingeben können.

TAB-Taste schaltet zwischen Quelle/Ziel in Dualanzeigen um
In DOpus hat die Tab-Taste die gleiche Funktion wie in Windows, nämlich das Setzen des Fokus auf das nächste Objekt. Mit dieser Option können Sie die Tab-Taste zum Wechseln zwischen den beiden Dateianzeigen im Dual-Modus verwenden. In der Einzelanzeige verhält sich die Taste wie von Windows gewohnt.

Bilder aus Zwischenablage einfügen als:
Wenn Sie den Einfügen-Befehl in einem Lister verwenden und ein Bild im Zwischenspeicher abgelegt ist, dann speichert Opus das Bild im aktuell angewählten Ordner. Mit dieser Option können Sie definieren, in welchem Format das Bild eingefügt werden soll.

Konfigurationsmodus

 

Verwaltung der Programmeinstellungen beim nächsten Start von DOpus ändern
Ändert den Modus, ob beim nächsten Start von DOpus private oder gemeinsam genutzte Konfigurationsdateien verwendet werden. Eine Dialogbox erscheint beim nächsten Start. Diese bietet Ihnen eine Auswahl zwischen privaten oder gemeinsam genutzten Konfigurationsdateien an.

Windows XP/Vista-Optik verwenden
Die Unterstützung für die Windows XP/Vista Optik (Anzeige-Designs) kann hier aktiviert werden. Wenn Sie nicht möchten, dass DOpus die Windows XP/Vista Designs verwendet, ist es besser, wenn Sie diese Option hier ausschalten anstelle die Windows XP/Vista Kompatibilitäts-Einstellungen zu nutzen. Diese Option bietet den Vorteil, dass dadurch Programme, die aus DOpus heraus gestartet wurden, nicht daran gehindert werden Designs zu nutzen.

WindowsBlinds-Kompatiblitätsmodus
Diese Option deaktiviert das Rendern der DOpus-Titelleiste komplett. Dies ermöglicht Programmen wie WindowBlinds DOpus korrekt zu „skinnen“. Beachten Sie, dass dieser Modus die gesamte DOpus Titelleisten-Funktionalität, inklusive Pin und Zoom-Schaltflächen in Listern, sowie die Pins in anderen DOpus-Fenstern deaktiviert.

Andocken des Ausgabefensters an den Rand des Bildschirms zulassen (Umschalt überbrückt)
Das DOpus Ausgabefenster zeigt die Ergebnisse unterschiedlicher Funktionen und Aktivitäten innerhalb DOpus an. Es kann überall auf dem Gebiet des Desktops positioniert und bewegt werden. Wenn Sie das Ausgabefenster an die Ecke des Desktops ziehen, kann es automatisch an den Rand des Bildschirms angedockt werden, wenn diese Option eingeschaltet wurde.
Genau wie mit einer Menge anderer Steuerungen innerhalb DOpus können Sie dieses Verhalten durch das Drücken der Umschalt-Taste umkehren.