Favorites [Raw-Befehl]

Navigation:  Raw-Befehle >

Favorites [Raw-Befehl]

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Der Befehl Favorites arbeitet mit der Favoritenliste, ebenso wie mit den SmartFavorites™. Wird er ohne weitere Optionen benutzt, verhält er sich wie ein dynamischer Befehl und erzeugt eine Liste von Ordnerfavoriten, die in einer Symbolleiste oder einem Menü angezeigt werden können.

 

Die Befehlsvorlagen sind:

 

ADD/O[<path>,nameonly],ADDDIALOG/S,EDIT/S,KEYARGS/K/M,NEW/S, NEWTAB/O[<normal>,nofocus],NOLABELS/S,NOOPENINTABS/S,OPENINDEST/S, OPENINDUAL/S,OPENINLEFT/S,OPENINRIGHT/S,PATH,SHOWICONS/S,SMART/O, USEQUALKEYS/S:

 

ADD/O: Mittels der Option ADD werden neue Ordner der Favoritenliste hinzugefügt. Standardmäßig wird der aktuell angezeigte Ordner der Liste hinzugefügt. Wird stattdessen in der Option PATH ein Pfad angegeben, so wird dieser Pfad zur Favoritenliste hinzugefügt.

 

ADDDIALOG/S: Dieser Befehl bewirkt ebenfalls das Hinzufügen des aktuellen Ordners in die Favoritenliste - er ist ähnlich wie die Option ADD, aber es wird zuerst ein Dialog angezeigt, der das Bearbeiten des Namens für den neuen Favoriten zulässt, ebenso wie das Erstellen eines Unterordners als Ziel.

 

EDIT/S: Diese Option öffnet die Voreinstellungen und zeigt automatisch den Abschnitt Favoriten an.

 

KEYARGS/K/M: Mittels dieser Option ist es möglich, mehrere Argumente anzugeben, die nur in Verbindung mit einem bestimmten Tastendruck bei Verwendung des Befehls ausgeführt werden. Mehr Informationen hierzu sind im Abschnitt des Befehls Go zu entnehmen.

 

NEW/S: Mittels dieses Schalters ist es möglich, das Verhalten des Befehls Favorites zu beeinflussen, wenn dieser als dynamischer Befehl benutzt wird (entweder ohne weitere Angabe von Optionen oder mit dem Parameter SMART. In diesem Fall wird ein neuer Lister aus einer Favoritenliste heraus geöffnet, anstatt wie üblich per Klick auf ein Verzeichnis im aktuellen Lister.

 

NEWTAB/O[<normal>, nofocus]: Dieser Schalter bewirkt, dass ein Ordner in einem neuen Register geöffnet wird, wenn er zuvor aus einer Favoritenliste gewählt wurde. Wenn Sie hierfür die Option nofocus angeben, wird dieses neue Register nicht als das aktive Register behandelt.

 

NOLABEL/S: Verwenden Sie diesen Befehl, wenn in der erzeugten Favoritenliste keine Labels angezeigt werden sollen.

 

NOOPENINTABS/S: Standardmäßig wird in den Favoritenmenüs unten Optionen der Favoritenordner angezeigt, mit der Möglichkeit, diese als eine Gruppe einzelner Register zu öffnen. Wird NOOPENINTABS angegeben, so werden diese Optionen nicht angezeigt.

 

OPENINDEST/S: Dieser Schalter ähnelt der Option NEW, mit dem Unterschied, dass das einzulesende Verzeichnis im Ziel-Lister einer Dualanzeige angezeigt wird. Der Lister wird hierbei automatisch in den Dualanzeigemodus versetzt, sofern nicht schon vorhanden. In Kombination mit der Option NEWTAB wird das neue Verzeichnis in einem Register des Zielverzeichnisses geöffnet.

 

OPENINDUAL/S: Öffnet den Ordner in der gegenüberliegenden Dateianzeige einer Dualanzeige.

 

OPENINLEFT/S: Öffnet ein Verzeichnis in der linken Anzeige eines Dualanzeigefensters.

     

OPENINRIGHT/S: Öffnet ein Verzeichnis in der rechten Anzeige eines Dualanzeigefensters.

 

PATH: Die Option PATH hat zwei Anwendungszwecke. Der Erste (und wichtigere) ist die Funktion, als einfacher Filter bei der Erzeugung von Favoritenlisten zu fungieren und deren dynamische Eigenschaften zu unterstützen. Wird bei der Option PATH ein Wert angegeben, so werden nur Ordner mit dem entsprechend passenden Wert aus der Favoritenliste der dynamischen Liste hinzugefügt. Beispielsweise würde Favorites C: bewirken, das nur mit C: beginnende Favoriten angezeigt würden.

Der Zweite Zweck der Option ist, einen bestimmten Zweig der Favoritenliste anzuzeigen, wobei Namen dieses Zweiges ein Asterisk vorangestellt wird. Angenommen, es existierte beispielsweise ein Zweig namens Servers in der Favoritenliste. Wenn ein Menüeintrag gewünscht wäre, der nur Favoriten aus diesem Zweig anzeigen sollte, so wäre das mittels Favorites *Servers zu bewerkstelligen.

In Kombination mit dem Argument ADD der Option PATH ist es möglich, einen Pfad zu der Favoritenliste hinzuzufügen.

 

SHOWICONS/S: Der Schalter SHOWICONS modifiziert das Verhalten des Befehls Favorites, wenn dieser als dynamischer Befehl fungiert. Er bewirkt, dass Icons in der erzeugten Liste der Favoritenordner angezeigt werden. Ohne diesen Schalter werden lediglich Ordnernamen angezeigt.

 

SMART/O: Wurde diese Option angegeben, so funktioniert Favorites als dynamischer Befehl, der eine Liste von Smart-Favoriten erzeugt (Ordner werden automatisch durch das SmartFavorites™ System hinzugefügt). Diese Option erlaubt einen alternativen Wert, der die Anzahl der anzuzeigenden Smart-Favoriten festlegt, beispielsweise durch Favorites SMART=10. Der Parameter ADD kann angegeben werden mit der Option nameonly. Dadurch werden Ordner der Favoritenliste hinzugefügt, indem die dazugehörigen Labels nur den Ordnernamen anzeigen und nicht den ganzen Pfad.

Die Option PATH kann in Verbindung mit der Option ADD genutzt werden, um den Namen des zur Favoritenliste hinzugefügten Ordners anzugeben.

 

USEQUALKEYS/S: Wird dieses Argument angegeben, so wird bei Benutzung der Befehls Favorites automatisch geprüft, ob eine der Tasten Strg/Umschalt/Alt gedrückt wird. Dadurch wird die jeweils eingestellte Standardaktion ausgeführt (Strg = in der Dualanzeige öffnen, Shift = neuer Lister, Alt = neues Register).