EXIF-Metadatenfeld

Navigation:  Der Directory Opus-Betrachter > Die Betrachter & Diashow-Einstellungen >

EXIF-Metadatenfeld

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

DOpus unterstützt die meisten Standard-EXIF-Metadatenfelder, die im EXIF 2.2-Standard festgelegt sind. Wenn Sie ein Foto im Betrachter ansehen, dann können Sie diese Details mit F1 anzeigen lassen. Sie können auch zusätzliche EXIF-Felder zum Lister-Anzeigeformat hinzufügen.

DOpus unterstützt auch das GPS-Koordinatenfeld. In den Listern sind dafür verschiedene Spalten verfügbar: Koordinaten, Höhe über Meeresspiegel, Breitengrad und Längengrad. Es gibt einen speziellen DOpus-Befehl, der automatisch den Aufnahmeort des Bildes in Google Earth anzeigt, wenn GPS-Daten enthalten sind. Der RAW-Befehl dafür ist Image LOCATE=googleearth. Wenn Sie diesen Befehl zum Kontextmenü für JPEG-Dateien hinzufügen, können Sie automatisch Google Earth öffnen und sich den Ort der Aufnahme anzeigen lassen. Hierfür muss Google Earth natürlich auf Ihrem PC installiert sein.