Delete [Raw-Befehl]

Navigation:  Raw-Befehle >

Delete [Raw-Befehl]

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Der Befehl Delete wird benutzt, um Dateien oder Ordner zu löschen. Er kann, wenn möglich, Dateien in den Windows Papierkorb löschen oder auch Dateien sofort dauerhaft löschen. Ohne eine Angabe weiterer Optionen werden standardmäßig alle im Quellverzeichnis markierten Dateien gelöscht. Abhängig von den jeweiligen Einstellungen wird dabei der Papierkorb benutzt, sofern dies möglich ist.
 

Die Befehlsvorlagen hierzu lauten:

 

ALL/S, EMPTYRECYCLE/O, FILE/M, FILTER/O[<always>,shift,alt,ctrl], FORCE/S, NOFROMFOCUS/S, NORECYCLE/S, QUIET/S, RECYCLE/S, REMOVECOLLECTION/S, SECURE/O, SHIFT/S

 

ALL/S: Diese Option verändert das Standardverhalten des Delete-Befehls. Im Abschnitt Dateioperationen gemachte Einstellungen bezüglich Warnmeldungen für jede einzelne Datei bzw. Ordner werden hierdurch übergangen.

 

EMPTYRECYCLE/O: Mittels dieser Option kann der Inhalt des Papierkorbes gelöscht werden. Es werden standardmäßig alle Laufwerke geleert, es ist jedoch möglich, bei bedarf auch einzelne Laufwerke anzugeben, beispielsweise Delete EMPTYRECYCLE=C:. Sie können diese Option zusammen mit dem Argument FORCE benutzen, um den Bestätigungsdialog zu überspringen. Das Argument QUIET unterdrückt ferner die Fortschrittsanzeige und die eingestellten Klänge zur akustischen Rückmeldung.

 

FILE/M: Sie können mittels der Option FILE Dateinamen angeben. Ansonsten werden alle gewählten Dateien oder Ordner im Quellverzeichnis gelöscht.

 

FILTER/O[<always>,shift,alt,ctrl]: Diese Option erlaubt es, einen Löschfilter zu definieren, ohne dazu in den Voreinstellungen den Löschfilter aufrufen zu müssen. Sie können beispielsweise einen Befehlsschalter erstellen, der mittels der linken Maustaste ganz normal Dateien löscht, während Sie bei Benutzung der rechten Maustaste zur Eingabe von Filterinhalten aufgefordert werden. Wird die Option FILTER alleine, also ohne weitere Angaben benutzt, werden Sie jedesmal zur Eingabe der Filterinhalte aufgefordert. Wenn einer der optional angegebenen Schlüsselwörter als Wert der Option FILTER angegeben wurde, werden Sie nur zur Eingabe eines Filters aufgefordert, wenn die für diesen Zweck festgelegte Modifier-Taste dazu gedrückt wurde. Zum Beispiel bewirkt Filter=shift, dass Sie zur Eingabe von Filterinhalten aufgefordert werden, wenn bei der Benutzung zusätzlich die Shift-Taste gedrückt wird, andernfalls wird kein Filter benutzt. Sie können der FILTER-Option auch einen vordefinierten Filter als Wert zuweisen. So würde beispielsweise Delete FILTER=testfilter einen vordefinierten Filter namens testfilter zum Filtern benutzen, ohne dass sie zu filternde Inhalte angeben müssten.

 

FORCE/S: Diese Option bewirkt, dass Dateien mit den Flag Read Only unverzüglich gelöscht werden, anstatt dass eine Fehlermeldung angezeigt wird und angeboten wird, dass Attribut "Read Only" zu löschen.

 

NOFROMFOCUS/S: Das Standardverhalten dieses Befehls ist, entweder im Quellverzeichnis oder der Baumansicht zu operieren, je nachdem wo sich der Fokus gerade befindet. Dieses Verhalten lässt sich deaktivieren, so dass der Schalter NOFOCOSFROMSWITCH nur auf die Listeranzeige mit dem Schalter wirkt.

 

NORECYCLE/S: Mittels dieser Option können Sie Dateien unmittelbar löschen, der Papierkorb wird nicht benutzt. Die Option übergeht in die Voreinstellungen im Abschnitt Dateioperationen.

 

QUIET/S: Diese Option bewirkt, das Dateien ohne Rückfrage gelöscht werden. Ebenso werden mögliche Fehlermeldungen beim Löschvorgang unterdrückt.

 

RECYCLE/S: Werden Dateien mittels dieser Option gelöscht, so wird immer der Papierkorb benutzt, falls möglich. Die Option übergeht in die Voreinstellungen im Abschnitt Dateioperationen.

 

REMOVECOLLECTION/S: Dieser Schalter wird benutzt, um Dateien aus Dateisammlungen zu entfernen. Wenn Sie den normalen Befehl Delete in einer Dateisammlung benutzen, werden die echten Dateien gelöscht. Wenn der Schalter REMOVECOLLECTION angegeben wurde, werden die Dateien jedoch nur aus der Dateisammlung entfernt, ohne dass die echten Dateien gelöscht werden. Der Befehl ist der Funktion der Rechten Maustaste (RMT) des Löschen Schalters der Standardsymbolleiste zugewiesen.

 

SECURE/O: Mit diesem Parameter lassen sich Dateien unter der Verwendung der neuen Funktion Secure Wipe sicher löschen. Die Anzahl der Löschdurchgänge lässt sich mittels eines anzugebenden Arguments zu dem Parameter spezifizieren, ansonsten werden die Werte aus den Voreinstellungen genommen.

 

SHIFT/S: Diese Option bewirkt, dass das Verhalten des Explorers emuliert wird. Wurde diese Option angegeben und die Shift-Taste während der Ausführung des Delete-Befehls gedrückt, ändert sich das Verhalten der vorgegebenen Einstellungen, abhängig von den Einstellungen des Windows Papierkorbs in den Voreinstellungen. Ist der Papierkorb aktiviert, bewirkt das Drücken der Shift-Taste, als wäre die Option "Papierkorb" nicht aktiviert. Ist der Papierkorb deaktiviert, bewirkt die Shift-Taste ein Verhalten, als ob die Optionen ALL und FORCE angegeben wären. In beiden Fällen gilt, dass lediglich der normale Befehl delete ausgeführt wird, wenn die Shift-Taste nicht gedrückt wird.