Dateitypen

Navigation:  »No topics above this level«

Dateitypen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Dateitypen sind eine unentbehrliche Eigenschaft in Windows. Directory Opus unterstützt und erweitert diese Eigenschaft und bleibt dabei voll kompatibel zu den normalen Windows Operationen. Lassen Sie sich davon nicht verwirren, es gibt dafür bis auf wenige Ausnahmen keine zusätzlichen Fenster. Die Dateitypen sind global gültig, daher können keine zusätzlichen DOpus-eigenen Dateitypen erstellt werden, es lassen sich jedoch alle Windows Dateitypen aus DOpus heraus konfigurieren und auf DOpus beschränkte Aktionen zu Dateitypen zuordnen. Somit lassen sich speziell für DOpus konfigurierte Funktionen auch nur innerhalb von DOpus benutzen.

Eine Datei besteht einfach nur aus gespeicherten Daten. Dateien können ausführbare Programme, Textdaten, Bilder unterschiedlicher Typen oder eine Menge anderer Informationen enthalten. In Windows werden die Dateitypen nicht anhand ihrer internen Struktur, sondern nur anhand ihrer Dateierweiterung erkannt.

Die Hauptaufgabe eines Dateityps ist dabei, dass Directory Opus, sobald Sie die Datei bearbeiten, herausfindet, um welche Art von Datei es sich handelt und so eine zuvor festgelegte Aktion für diesen Dateityp ausführen kann.