CreateFolder [Raw-Befehl]

Navigation:  Raw-Befehle >

CreateFolder [Raw-Befehl]

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Der Befehl CreateFolder wird benutzt, um neue Ordner oder ZIP-Dateien zu erstellen. Wenn keine Optionen angegeben wurden, werden Sie aufgefordert, einen Namen für den neuen Ordner anzugeben. Dieser Ordner wird im Zielverzeichnis erstellt.
 

Die Befehlsvorlagen hierzu sind folgende:

 

FROMCLIPBOARD/S, INLINE/S, NAME/M, NOUPDATESETTINGS/S, READAUTO/O[<yes>,no,dual,tab,nofocus], ZIP/S

 

FROMCLIPBOARD/S: Mittels dieses Parameters wird automatisch der Name für den neu erstellten Ordner dem Textinhalt der Zwischenablage, sofern vorhanden, entnommen.

 

INLINE/S: Wird diese Option angewandt, führt CreateFolder einen Befehl, der genau den im Windows Explorer "Neuer Ordner" genannten Befehl entspricht, aus. Es wird ein neuer Ordner mit einer Standardnamensvorgabe erzeugt, und es ist das Inline Umbenennen aktiviert, so dass Sie einen Namen vergeben können.

 

NAME/M: Die Option NAME wird benutzt, um neuen Ordnern einen Namen zuzuweisen. Sie werden bei der Benutzung dieser Option nicht aufgefordert, einen Namen zu vergeben. Es ist eine Standardoption, so dass ein entsprechendes Schlüsselwort "NAME" entfällt. Als Wert für die Option wird jeder weitere, nicht zu einer anderen Option gehörende Text eingesetzt. Der Parameter Name wird benutzt, um mehreren neuen Ordnern gleichzeitig einen Namen geben zu können. Es ist möglich, durch die Angabe voller Pfadnamen neue Ordner an anderer Stelle als dem Quellverzeichnis zu erstellen.

 

NOUPDATESETTINGS/S: Es werden bei der Benutzung des Befehls Create Folder normalerweise die zuletzt benutzten Einstellungen wiederverwendet (bezogen auf die Einstellungen "lese auto" und "mehrere Ordner erstellen"). Durch den Optionsschalter NOUPDATESETTINGS wird dies unterbunden, so dass die Standardeinstellungen benutzt werden.

 

READAUTO/O: Mittels dieses Befehlsschalters lässt sich der Zustand des Flags Neuen Ordner automatisch lesen des Befehlsdialogs von CreateFolder definieren. Falls READAUTO allein angegeben wurde oder mit dem Parameter "yes", so wird der neu erstellte Ordner automatisch im aktuellen Lister eingelesen. Entsprechend wird durch den Parameter READAUTO=no das Einlesen des neuen Ordners deaktiviert. READAUTO=dual bewirkt ein Einlesen des neu erstellten Ordners im gegenüberliegenden Lister in der Dualanzeige. Ebenso ist ein Einlesen in ein neues Register mittels READAUTO=tab möglich. Wählen Sie READAUTO=tab,nofocus wenn das neue Register nicht das aktiv Gewählte sein soll. Die Schalter dual und tab lassen sich kombinieren.

 

ZIP/S: Mittels dieses Schalters erzeugt Directory Opus eine neue ZIP-Datei und nicht wie sonst einen Ordner. Er lässt sich in Verbindung mit der Option NAME verwenden.