Allgemeines

Navigation:  Symbolleisten >

Allgemeines

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Innerhalb benutzerdefinierter Symbolleisten können Schaltflächen mit einfachem Text oder einem Bild belegt werden. Dazu können Sie aus einer großen Auswahl interner Directory Opus-Symbolleisten-Bildern oder externe Bilder, Icons oder Programmdateien wählen. Ebenso können Sie zwei verschiedene Bilder für eine belegte Schaltfläche definieren: Ein Bild das normalerweise angezeigt wird und ein Bild das angezeigt wird, sobald sich der Mauszeiger über die Schaltfläche bewegt.

Directory Opus bietet verschiedene Hervorhebungen an. Graustufe zeigt die Graustufenversion des Bildes an, solange es nicht ausgewählt wurde. Schein zeigt die Farbversion des Bildes an, unabhängig ob die Schaltfläche aktiviert wurde oder nicht. Sobald eine Schaltfläche inaktiv ist, wird das Bild leicht abgeblendet, so dass es etwas fahler wirkt.

Directory Opus 10 erlaubt die Konfiguration der Hervorhebungen auf Basis der Schaltflächen oder Symbolleisten (über das Einstellungsmenü für Symbolleisten). Ebenso lässt sich eine systemweite Einstellung über das Einstellungsmenü für Symbolleisten vornehmen. Diese Möglichkeit ist besonders hilfreich, um z.B. alle Einstellungen auf Graustufen zu setzten und nicht jede einzelne Schaltfläche extra einstellen zu müssen. Die Einstellungen auf Symbolleisten-Basis überschreibt die Einstellung der einzelnen Schaltflächen, die systemweite Einstellung überschreibt alle Einstellungen.

Die Symbolleisten unterstützen transparente und übergeblendete Bilder (durchsichtige GIFs, PNGs oder ICOs mit Alphakanal). DOpus wird automatisch externe Bilder skalieren (abhängig von der Einstellung der Bildgröße). Diese Einstellung kann über die Voreinstellungen -> Anzeige -> Symbolleiste abgeschaltet werden.

Eine andere Möglichkeit ist die Option die Symbolleisten im Office 2003-Stil hervorzuheben. Die Farben für diese Hervorhebung werden automatisch aus dem von Ihrem im System verwendetem Thema ermittelt, können jedoch in den Einstellungen bearbeitet werden.

Um eine Schaltfläche schnell zu editieren, können Sie die ALT-Taste in Verbindung mit einem Mausklick verwenden. Diese Möglichkeit kann in Directory Opus jedoch auch in den Einstellungen abgeschaltet werden. Wenn Sie diese Funktion verwenden, gibt es Ihnen eine weitere Möglichkeit den Einstellungsdialog minimiert zu öffnen, dabei ist nur eine Berührungsfläche in der Taskleiste zu sehen, die beim Beenden wieder geschlossen wird. Damit haben Sie eine einfache Möglichkeit, eine einzelne Schaltfläche zu editieren, ohne über den Einstellungsdialog gehen zu müssen.